Lohmar

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Lohmar

Pressemitteilung der Stadt Lohmar:

Lohmar vergibt die 100. Ehrenamtskarte

 
Bürgermeister Wolfgang Röger überreicht Gisela Steimel die 100. Ehrenamtskarte der Stadt LohmarBürgermeister Wolfgang Röger überreicht Gisela Steimel die 100. Ehrenamtskarte der Stadt Lohmar

Bereits im Dezember letzten Jahres überreichte Bürgermeister Wolfgang Röger im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Rathaus die Ehrenamtskarte an mehr als 50 ausgewählte Lohmarer Bürgerinnen und Bürger. Mit dieser Karte, die im Juli 2009 in Lohmar eingeführt wurde, haben die Ehrenamtlichen die Möglichkeit, in Lohmar und anderen Städten und Gemeinden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Vergünstigungen und attraktive Angebote zu nutzen.

Mittlerweile konnte die Stadt Lohmar die 100. Ehrenamtskarte an eine ehrenamtlich besonders Engagierte vergeben: Gisela Steimel steht seit rund 20 Jahren Menschen, die an der Krankheit Multiple Sklerose leiden, mit Rat und Tat zur Seite; obwohl oder gerade weil sie selbst erkrankt ist. "Ich kann anderen Menschen helfen und bekomme auch viel zurück", so die engagierte Ehrenamtliche. Außerdem unterstützt Frau Steimel die "Lohmarer Tafel" und ist seit ca. 10 Jahren im Seniorenschreibclub der Villa Friedlinde ehrenamtlich tätig.

Bürgermeister Wolfgang Röger freut sich, mit der Vergabe der Ehrenamtskarte den ehrenamtlich Tätigen für ihr Engagement "Danke" sagen zu können: "Es ist schön, dass in Lohmar ehrenamtliches Engagement großgeschrieben wird. Ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen wäre Vieles in Lohmar nicht möglich".

 

 


Pressemitteilung der Stadt Lohmar:

Einführung der Ehrenamtskarte in Lohmar / Dankeschönfest am 03.12.09

 
Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW Andreas Krautscheid und Lohmars Bürgermeister Wolfgang Röger Bürgermeister Röger (l.) und Andreas Krautscheid (r.), Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW, auf dem Dankeschönfest 2009

Der Rat der Stadt Lohmar hat in seiner Sitzung am 16.12.08 beschlossen, dass sich die Stadt Lohmar am Projekt der Ehrenamtskarte NRW beteiligt.

Am 31. Juli diesen Jahres unterzeichneten Bürgermeister Wolfgang Röger und Dr. Markus Warnke vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW die Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte in Lohmar.

Es beteiligen sich insgesamt 56 Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen an diesem bundeslandweiten Projekt. Davon haben bereits 21 Städte und Gemeinden die Ehrenamtskarte an Ehrenamtliche ausgegeben. In unserer Region nehmen Bonn, Sankt Augustin und Lohmar teil.

Ehrenamt in Lohmar lohnt sich nun doppelt:

Es ist schön, dass es Menschen gibt, die unsere Stadt Lohmar und ihre Bürgerinnen und Bürger unterstützen und voranbringen möchten.

Bisher haben wir uns als Stadt auf vielfältige Weise bei den Ehrenamtlichen bedankt durch bspw. des einmal im Jahr stattfindenden Dankeschönfestes, ehrenamtlich tätige Gruppen und Personen mit dem Ehrenamt des Monats ausgezeichnet sowie dem Angebot an Seminaren.

Dankeschön-Feste:

  2001   Auftaktveranstaltung: Vertreter aller Vereine
  2002   Hilfsorganisationen
  2003   Umweltbereich
  2004   Heimat- und Brauchtumpflege
  2005   Senioren
  2006   Fördervereine
  2007   Sportvereine
  2008   Musikvereine
  2009   Ausgabe der Ehrenamtskarte NRW an Ehrenamtliche

Verleihung des Förderpreises für das Soziale Ehrenamt durch den Rhein-Sieg-Kreises:

  Herbst 2001:   Campus 15 - Jugend wagt den Frieden e.V.
  Herbst 2003:   Straffälligenhilfe für jugendliche Häftlinge in der Justizvollzugsanstalt Siegburg/ Frau Ute Hünnekens
  Herbst 2005:   Initiative Tschernobylkinder e. V.
  Herbst 2007:   Hausaufgabenhilfe für Flüchtlingskinder im Übergangswohnheim am Dammweg

 

Doch nun können wir allen, die sich zum Wohle anderer einsetzen, ein weiteres Dankeschön bieten: Die Ehrenamtskarte.

Diese ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen freiwilligen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen: Menschen, die sich in besonderem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte sowohl in Lohmar, als auch über die Stadtgrenzen hinaus und in weiteren Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen eine ständig wachsende Zahl von Angeboten öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt in Anspruch nehmen.

Mit dem heutigen Tag können 80 Ehrenamtskarteninhaberinnen- und inhaber in den Genuss von vielfältigen Vergünstigungen kommen.

Frischgebackene Ehrenamtskarteninhaber in Lohmar


Pressemitteilung der Stadt Lohmar:

Ehrenamt in Lohmar lohnt sich nun doppelt

Ohne den unermüdlichen Einsatz von Ehrenamtlichen würde das gesellschaftliche Leben in Lohmar nicht funktionieren. Es ist schön, dass es Menschen gibt, die unsere Stadt Lohmar und ihre Bürgerinnen und Bürger unterstützen und voranbringen möchten.

Bürgermeister Wolfgang Röger (l) und Dr. Markus Warnke vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW (r)Bisher haben wir uns als Stadt auf vielfältige Weise bei den Ehrenamtlichen bedankt. Doch nun können wir allen, die sich zum Wohle anderer einsetzen, ein weiteres Dankeschön bieten: Die Ehrenamtskarte.

Am 31. Juli unterzeichneten Bürgermeister Wolfgang Röger (l) und Dr. Markus Warnke vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW (r) die Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte in Lohmar.