Heek

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Heek

Erste Ehrenamtskarte in Heek ausgestellt

Zur Überreichung durch Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff (r.) im Beisein der Fraktionschefs Reinhard Brunsch (l., SPD) und Walter Niemeyer (2.v.r, CDU) waren zwei der Geehrten, Jacqueline Rieger (2.vl.) und Heiko Bröcker (m., beide vom Spielmannszug Heek), erschienen.
Foto: Gausling / MZ

Mit der Ehrenamtskarte möchten das Land NRW und auch die Gemeinde Heek Wertschätzung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich für das Gemeindewohl engagieren. Als sichtbares Zeichen der öffentlichen Anerkennung und Würdigung für ehrenamtliches und freiwilliges Engagement sowie als Dankeschön für besonderen Einsatz für die Gemeinschaft wurden in Heek vier Ehrenamtskarten NRW ausgestellt.

Mit der Ehrenamtskarte möchte die Stadt Hattingen gemeinsam mit dem Land NRW ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren.

Zur Überreichung durch Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff (Foto r.) im Beisein der Fraktionschefs Reinhard Brunsch (l., SPD) und Walter Niemeyer (2.v.r, CDU) waren zwei der Geehrten, Jacqueline Rieger (2.vl.) und Heiko Bröcker (m., beide vom Spielmannszug Heek), erschienen.

Presseartikel zur Übergabe der ersten Ehrenamtskarten in Heek: MZ Ahaus vom 16.07.2019 (PDF)