Ibbenbüren

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Ibbenbüren

In Ibbenbüren wurden erstmals 63 Ehrenamtskarten vergeben

Die ersten Ibbenbürener EhrenamtskarteninhaberInnen

Im Rahmen des Neujahrsempfangs am 30. Januar wurden in Ibbenbüren erstmals 63 Ehrenamtskarten vergeben. Bürgermeister Steingröver begrüßte die 600 Gäste im Bürgerhaus mit den Worten: "Wir haben Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die sich für diese Stadt verantwortlich fühlen." Damit sprach er neben Vereinsvertretern und Geschäftsleuten auch die Bürgerinnen und Bürger an, die für ihr großes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden. Der Bürgermeister hob hervor, tagtäglich engagierten sich auch in Ibbenbüren viele Menschen freiwillig und unentgeltlich für andere, daher sei es der Stadt wichtig, "Danke" zu sagen für das, was die Bürgerinnen und Bürger für ihre Mitmenschen leisteten.

Nach Musik, Theater und einem Jahresrückblick und Ausblick auf das Jahr 2011 bat Bürgermeister Steingröver 63 Personen auf die Bühne, die von Vereinen, Verbänden oder Institutionen für die Ehrenamtskarte vorgeschlagen worden waren. Mehr als fünf Stunden in der Woche oder 250 Stunden im Jahr sind diese Personen ehrenamtlich tätig und das schon seit mindestens zwei Jahren. Bisher bieten neben der Stadt neun Geschäfte in Ibbenbüren Ermäßigungen auf ausgewählte Produkte und Dienstleistungen für die Inhaber der goldenen Karten an. Der Bürgermeister appellierte an die anwesenden Geschäftsleute, weitere Vergünstigungen anzubieten und dadurch das Ehrenamt anzuerkennen.

Mit einem kurzen Hinweis auf die ehrenamtliche Tätigkeit überreichte Bürgermeister Steingröver mit der Ehrenamtskarten jedem Ehrenamtlichen eine weiße Rose. Anschließend stellten sich die ausgezeichneten Personen unter dem Beifall des Publikums zu einem Gruppenfoto auf. Anträge für eine Ehrenamtskarte und für die Gewährung einer Vergünstigung können auf der Internetseite der Stadt Ibbenbüren unter www.ibbenbueren.de heruntergeladen werden.