Jülich

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Jülich

Stadt Jülich führt als erste Kommune des Kreises Düren die Ehrenamtskarte NRW ein

Bürgermeister Axel Fuchs (Mitte), Ministerialrat Andreas Kersting (4. v. links) und die Akzeptanzpartner freuen sich auf die Ehrenamtskarte. Foto: Stadt Jülich / Gisa Stein
Bürgermeister Axel Fuchs (Mitte), Ministerialrat Andreas Kersting (4. v. links) und die Akzeptanzpartner freuen sich auf die Ehrenamtskarte. Foto: Stadt Jülich / Gisa Stein

Die Einführung der Ehrenamtskarte in Jülich ist nun besiegelt: Bürgermeister Axel Fuchs und Ministerialrat Andreas Kersting, Leiter des Referates Bürgerschaftliches Engagement in der Staatskanzlei NRW, unterzeichneten am 27. November 2017 die Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte.

„Die Stadt Jülich möchte ein besonderes Dankeschön für Ehrenamtler bereithalten“, so Bürgermeister Fuchs. „Die Einführung der Ehrenamtskarte ist ein sichtbares Zeichen der Anerkennung für Menschen, die sich intensiv in unserer Stadt engagieren und Großartiges für die Jülicherinnen und Jülicher leisten. Was wäre ein Miteinander in Jülich ohne diese Ehrenamtler?“

Ministerialrat Andreas Kersting führte aus: „Ich freue mich, dass die Stadt Jülich als 230. Kommune die Ehrenamtskarte ausgibt. Damit ist Jülich auch die erste Kommune im Kreis Düren. Ich hoffe, es folgen weitere Kommunen.“

In 2008 wurde die Ehrenamtskarte landesweit eingeführt und bis heute wurden schon über 39.000 Karten ausgegeben. Mit der Ehrenamtskarte können Angebote in verschiedenen Landeseinrichtungen und kommunalen Einrichtungen landesweit vergünstigt wahrgenommen werden. Mit dem Brückenkopf-Park Jülich, dem Museum Zitadelle Jülich, dem Kultur im Bahnhof e.V. und dem städtischen Kulturbüro hat Jülich wichtige Akzeptanzpartner für die Ehrenamtskarte gefunden. Weitere Angebote werden eruiert.

Die künftigen Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte aus Jülich können die rund 4.000 Vergünstigungsangebote in ganz NRW nutzen.

Hier finden Sie die Pressemeldung der Stadt Jülich zur Unterzeichnung: Pressemeldung der Stadt Jülich (pdf)