Neunkirchen-Seelscheid

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Neunkirchen-Seelscheid

Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid feiert Neujahrsempfang

Die Bürgermeisterin der Gemeinde, Frau Nicole Sander hatte am 8. Januar 2016 zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. Zu den geladenen Personen zählten Kirchenvertreter, Vereinsvorstände, Unternehmer, Politiker sowie Verantwortliche aus Schulen und Kindertagesstätten.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch die Band „Meschugge". Nach einem herzlichen Willkommensgruß an die Gäste begann die Bürgermeisterin den Abend mit einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2015 und rief dazu noch einmal einige Ereignisse in Erinnerung.

Auch auf die finanzielle Lage der Gemeinde ging die Bürgermeisterin ein. Neben allen Einschränkungen und Restriktionen sei aber erneut eine besondere Stärke der Gemeinde sichtbar geworden: Das Ehrenamt!

Nicht nur die vielen Helferinnen und Helfer, die sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe engagieren sind ein wichtiger Aktivposten der Gemeinde. Auch das vielfältige ehrenamtliche Wirken in allen anderen Bereichen ist eine Leistung, die dem Gemeinwesen insgesamt zugutekommt.

Für dieses ehrenamtliche Engagement gab es auch im Jahr 2015 wieder viele gute Beispiele in der Gemeinde. Bürgermeisterin Nicole Sander nutzte deswegen die Veranstaltung, um den Menschen für ihr Wirken die verdiente öffentliche Anerkennung zuteilwerden zu lassen. Die Ehrenamtlichen wurden unter anderem mit der Ehrenamtskarte NRW ausgezeichnet.

Bürgermeisterin Nicole Sander mit Ehrenamtlichen Bürgermeisterin Nicole Sander mit Ehrenamtlichen

Hier finden Sie weitere Informationen zum Neujahrsempfang für Ehrenamtliche in Neunkirchen-Seelscheid:
Presseartikel aus dem Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid vom 15.01.2016


Ein Dankeschön für ehrenamtliche Arbeit in Neunkirchen-Seelscheid

Bürgermeisterin Nicole Sander hat am 2. Oktober 2014 im Rahmen einer kleinen Feierstunde insgesamt 11 Ehrenamtskarten an Bürgerinnen und Bürger aus Neunkirchen-Seelscheid verliehen. „Wir haben in unserer Gemeinde ein besonders aktives Ehrenamt“, sagte Nicole Sander und ist erfreut über das geleistete Engagement und die vielfältigen Aktivitäten, die in der Gemeinde erbracht werden.

„Ich möchte mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für den ehrenamtlichen Einsatz bedanken. Sie sind Vorbilder für Viele und leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Gemeinschaft“, so Bürgermeisterin Sander.

Seit der Einführung der Ehrenamtskarte NRW in Neunkirchen-Seelscheid im Jahr 2012 sind bis heute insgesamt 46 Ehrenamtliche aus der Gemeinde ausgezeichnet worden.

Hier können Sie die Presseinformation zur Übergabe der Ehrenamtskarten in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid am 02.10.2014 herunterladen: Pressemitteilung (pdf)

Bürgermeisterin Nicole Sander (Mitte) im Kreis der Ehrenamtskarteninhaber/innen.
Bürgermeisterin Nicole Sander (Mitte) im Kreis der Ehrenamtskarteninhaber/innen.
Übergabe der Ehrenamtskarte in Neunkirchen-Seelscheid
Übergabe der Ehrenamtskarte in Neunkirchen-Seelscheid


Auszeichnung für ehrenamtliche Tätigkeit in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Bürgermeister Helmut Meng (links) mit den neuen Ehrenamtskarteninhabern
Bürgermeister Helmut Meng (links) mit den neuen Ehrenamtskarteninhabern

Zehn Bürgerinnen und Bürger aus Neunkirchen-Seelscheid haben sich im Laufe des Jahres um die Ehrenamtskarte beworben. Sie alle erfüllen die Voraussetzungen dafür, denn sie arbeiten mindestens fünf Stunden in der Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich und bekommen dafür keine Aufwandsentschädigung.

Am 27.11.2013 überreichte Bürgermeister Helmut Meng im Rahmen einer kleinen Feierstunde an neun dieser Bürgerinnen und Bürger die Ehrenamtskarte des Landes NRW. Ein Bürger konnte leider an der Verleihung nicht teilnehmen und erhält seine Karte nachträglich.

„Ohne ihr ehrenamtliches Wirken würde uns allen in Neunkirchen-Seelscheid etwas fehlen“, so Bürgermeister Meng. Damit spricht er die vielfältigen Tätigkeitsfelder an, in denen die Bürgerinnen und Bürger aktiv sind.

Übergabe der Ehrenamtskarten in Neunkirchen-Seelscheid

Ob in der Jugendarbeit, im kirchlichen Bereich, in Musik-, Theater-, Kunst- und Sportvereinen oder auch im Bereich der allgemeinen Sicherheit durch Feuerwehren oder im Katastrophenschutz. In all diesen Bereichen bringen sich Menschen mit ihrer Zeit und ihrer Tatkraft ein und dienen dadurch immer auch ein Stück weit der Gemeinschaft.

Mit der Verleihung der Ehrenamtskarten möchten wir einerseits Dankeschön sagen, gleichzeitig aber auch unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen, für den unermüdlichen persönlichen Einsatz der hier geleistet wird, so Bürgermeister Meng.

Hier können Sie die Presseinformation zur Übergabe der Ehrenamtskarten in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid am 27.11.2013 herunterladen: Pressemitteilung (pdf)



Engagement wird belohnt in Neunkirchen-Seelscheid

Die stolzen Besitzer der Ehrenamtskarte.
Die stolzen Besitzer präsentieren ihre Ehrenamtskarte.

Der Höhepunkt der ersten Ehrenamtsbörse in Neunkirchen-Seelscheid am 23. September 2012 war die feierliche Verleihung der ersten Ehrenamtskarten an Ehrenamtler aus Neunkirchen-Seelscheid.

Bürgermeister Helmut Meng würdigte in seiner Ansprache die große Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement und sprach seine Wertschätzung für die vielfältigen Leistungen aus. Die Ehrenamtskarte könne zwar nicht die geleistete Arbeit entlohnen, sie stelle aber eine symbolische Anerkennung verbunden mit einem praktischen Nutzen dar, so Bürgermeister Meng in seiner Rede.

Durch die Einbindung örtlicher Unternehmerinnen und Unternehmer als Kooperationspartner, können den Karteninhaber vor Ort konkrete Vergünstigungen angeboten werden. In Neunkirchen unterstützen zur Zeit die Rathaus-Apotheke und die DEVK-Versicherung aktiv das ehrenamtliche Engagement, weitere Kooperationspartner wären wünschenswert. Landesweit können die Karteninhaber inzwischen über 2000 Angebote wahrnehmen, denn die Ehrenamtskarte hat überall in NRW Gültigkeit und ist nicht nur auf das Angebot in der ausstellenden Kommune beschränkt.

Hier können Sie die Presseinformation zur feierlichen Übergabe der ersten Ehrenamtskarten in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid herunterladen: Pressemitteilung (pdf)

Pressemeldung zur Übergabe der ersten Ehrenamtskarten im Extra-Blatt für die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid.


Startschuss für die Ehrenamtskarte in Neunkirchen-Seelscheid

Referentin Catrin Boss und Bürgermeister Helmut Meng bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.
Referentin Catrin Boss und Bürgermeister Helmut Meng bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

Am 20. März 2012 unterzeichneten der Bürgermeister Helmut Meng und Catrin Boss, Referentin im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW die Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte in Neunkirchen-Seelscheid.

Neunkirchen-Seelscheid ist die 154. Kommune in Nordrhein-Westfalen, die das Ehrenamt unterstützt und mit dem praktischen Nutzen der Ehrenamtskarte für das geleistete Engagement danken möchte. Über 15.000 Menschen in NRW sind schon im Besitz der Karte und können damit über 2.200 Angebote nutzen. Die Zahl der Nutzer und auch der Vergünstigungspartner steigt mit jeder weiteren beteiligten Kommune, denn die Karte ist nicht nur für Angebote vor Orteinsetzbar, sondern landesweit.



Weitere Bilder von der Unterzeichnung der Vereinbarung in Neunkirchen-Seelscheid:

Bilder von der Unterzeichnung der Vereinbarung in Neunkirchen-Seelscheid

Pressemeldungen zur Unterzeichnung der Vereinbarung in Neunkirchen-Seelscheid:

Hier können Sie die Pressemeldungen als pdf herunterladen: