Übergabe der ersten Ehrenamtskarten in Ratingen

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Übergabe der ersten Ehrenamtskarten in Ratingen

Pressemitteilung von Freitag, 8. Mai 2009
Amt für Soziales, Wohnen und Integration, Stadt Ratingen:

Nachdem am 26.02.2009 die »Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte NRW« unterzeichnet worden war, konnte das »EAK-Team« bei der »freiwilligenbörse ratingen« seine Arbeit aufnehmen. Und jetzt war es dann soweit: Bürgermeister Harald Birkenkamp überreichte die ersten 76 Urkunden mit den dazugehörenden Ehrenamtskarten. Die Übergabe erfolgte am 7. Mai 2009 in Anwesenheit des zuständigen Abteilungsleiters im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Dr. Christof Eichert, und der Teamleiterin Ulli Sommer. 56 ehrenamtliche Kräfte waren gekommen, um im Konferenzraum des SkF Ratingen ihre Ehrung entgegen zu nehmen.

Bürgermeister Birkenkamp hob hervor, dass er sich sehr freue, diese Ehrungen vornehmen zu können. Er betonte, dass die Tätigkeit ehrenamtlicher Kräfte in einer Stadt das »Salz in der Suppe der Gemeinwesenarbeit« sei und dass ohne den Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte viele Aufgabenbereiche leblos seien. Er hob hervor, dass die »freiwilligenbörse ratingen«, die auch die Verwaltung der »Ehrenamtskarten« übernommen hat, ein »Herzstück in dem Puzzle der ehrenamtlichen Tätigkeiten und somit sozusagen der Salzstreuer« sei.

Dr. Christof Eichert ging auf die Geschichte der »Ehrenamtskarte in NRW« ein. Er betonte, dass Ratingen aufgrund seiner vielfältigen Aktivitäten im Bereich der Ehrenamtsförderung als eine der zehn Pilotstädte ausgesucht worden sei. Ratingen zähle mit zu den aktivsten Städten und deshalb sei die »Ehrenamtskarte« auch eine Auszeichnung für die Stadt.

Die »Ehrenamtskarte« ist zum einen eine Anerkennung für die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit. Sie ist jedoch zum anderen auch der Weg zu den landesweiten Vergünstigungen. Bisher haben 18 Anbieter aus Ratingen die Vergünstigungsvereinbarung unterzeichnet. Die Liste der Angebote wird im Internet unter www.ehrenamt-ratingen.de veröffentlicht und ständig aktualisiert. Die landesweiten Vergünstigungen, die natürlich auch durch die neuen Karteninhaberinnen und -inhaber aus Ratingen genutzt werden können, sind unter www.ehrensache.nrw.de zu finden.

Anträge auf die Ausstellung der »Ehrenamtskarte NRW in Ratingen« können natürlich weiterhin bei der »freiwilligenbörse ratingen« gestellt werden. Die entsprechenden Infos und Anträge gibt es ebenfalls unter den genannten Web-Adressen.