Velbert

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Velbert

Bürgermeister der Stadt Velbert würdigt ehrenamtliche Arbeit des DRK

Bürgermeister Dirk Lukrafka mit den Ehrenamtlichen des DRK

Bürgermeister Dirk Lukrafka hat am 23. Oktober 2014 stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Menschen in Velbert insgesamt 23 ehrenamtliche Sanitäter und Helfer im Katastrophenschutz beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) Ortsverein Neviges in das Velberter Rathaus eingeladen. Gemeinsam mit dem Beauftragten für das bürgerschaftliche Engagement, Timo Schönmeyer, würdigte er ihren unermüdlichen, tatkräftigen und freiwilligen Einsatz und überreichte allen eine Urkunde mit der Ehrenamtskarte NRW.

Der DRK Ortsverein Neviges war in den letzten Jahren unter anderem bei den verschiedenen Hochwasserkatastrophen im Osten und Süden Deutschlands im Einsatz, unterstützt aber auch in Velbert mit seinem Sanitätsdienst zahlreiche Veranstaltungen. Der Bürgermeister machte deutlich, dass in unserer Gesellschaft mehr denn je Menschen auf die Hilfe anderer angewiesen sein werden. „Kein Sozialstaat kann ehrenamtliches Engagement ersetzen.“ Die Ehrenamtskarte leiste dabei einen kleinen Beitrag, weitere Menschen für ein bürgerschaftliches Engagement zu motivieren, so Bürgermeister Lukrafka weiter.

Pressemitteilung zur Übergabe der Ehrenamtskarte an die ehrenamtlichen Helfer des DRK in Velbert:

Hier können Sie die Mitteilung als pdf herunterladen:


Überreichung der ersten Ehrenamtskarten in Velbert

Herr Daniel Patano (Moderator, Radio Neandertal), Frau Ulrike Sommer, Herr Timo Schönmeyer (Stadt Velbert)
v.l.n.l.: Herr Daniel Patano (Moderator,
Radio Neandertal), Frau Ulrike Sommer,
Herr Timo Schönmeyer (Stadt Velbert)

Im Rahmen der 4. Velberter Ehrenamtsbörse am Samstag, den 24. Oktober 2009 wurden von Frau Ulrike Sommer vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW, vom Landtagsabgeordneten Marc Ratajczak und dem Velberter Bürgermeister Stefan Freitag die ersten Ehrenamtskarten NRW an rund 40 ehrenamtlich engagierte Velberterinnen und Velberter überreicht.

Ab sofort können sich freiwillig Engagierte um die Vergabe der Ehrenamtskarte bewerben. Inhaber der Ehrenamtskarte können dabei verschiedene Vergünstigungen privater und öffentlicher Angebote nutzen. Die Prüfung der Voraussetzungen und die Ausstellung der Ehrenamtskarten erfolgt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Freiwilligen Agentur Velbert.

Alle notwendigen Informationen und Formulare sind auf der Homepage der Stadt Velbert unter www.velbert.de/familie-soziales/ehrenamt, den Internetseiten der Freiwilligen Agentur Velbert oder persönlich im Büro der Freiwilligen Agentur Velbert zu bekommen.

vorne: Herr Stefan Freitag (BM Stadt Velbert),<br />Frau Ulrike Sommer, Ehrenamtliche,<br />Herr Marc Ratajczak (MdL NRW)   Herr Timo Schönmeyer (Stadt Velbert), Frau Ulrike Sommer, Herr Stefan Freitag (BM Stadt Velbert), Herr Marc Ratajczak (MdL NRW)
vorne: Herr Stefan Freitag (BM Stadt Velbert),
Frau Ulrike Sommer, Ehrenamtliche,
Herr Marc Ratajczak (MdL NRW)
  Herr Timo Schönmeyer (Stadt Velbert),
Frau Ulrike Sommer, Herr Stefan Freitag (BM Stadt Velbert),
Herr Marc Ratajczak (MdL NRW)

 


Pressemitteilung der Stadt Velbert vom 26.08.2009:

 

Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte wurde unterzeichnet

 

Am 31. März hatte der Stadtrat beschlossen, die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen in Velbert einzuführen. Heute nun haben Dr. Markus Warnke vom Landesministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration und Bürgermeister Stefan Freitag die hierzu notwendige Vereinbarung zwischen dem Land und der Stadt Velbert unterzeichnet. Velbert ist damit die zweite Kommune im Kreis Mettmann, die die Ehrenamtskarte NRW einführt. Die ersten Ehrenamtskarten werden im Rahmen der 4. Velberter Ehrenamtsbörse am 24. Oktober ausgegeben.

Mit der Ehrenamtskarte erhalten überdurchschnittlich engagierte Personen die Möglichkeit einer vergünstigten Nutzung öffentlicher und privater Angebote in der Stadt, in anderen NRW-Kommunen mit Ehrenamtskarte sowie des Landes NRW. Auf diese Weise erfahren sie einen Dank für Ihre unentgeltlich erbrachten Leistun-gen für das Gemeinwohl. Interessierte Unternehmen, Einzelhändler, Hotel- und Gastronomiebetriebe sind aufgerufen, als Vergünstigungspartner die Einführung der Ehrenamtskarte zu unterstützen.

Ab sofort können sich freiwillig Engagierte um die Vergabe der Ehrenamtskarte bewerben. Die Prüfung der Voraussetzungen und die Ausstellung der Ehrenamtskarten erfolgt von den Mitarbeitern der Freiwilligen Agentur Velbert. Alle notwendigen Informationen und Formulare sind auf der Homepage der Stadt Velbert unter www.velbert.de/familie-soziales/ehrenamt, den Internetseiten der Freiwilligen Agentur Velbert oder persönlich im Büro der Freiwilligen Agentur Velbert zu bekommen.

Voraussetzung für den Erhalt der Ehrenamtskarte ist ein zeitlich überdurchschnittliches Engagement von fünf Stunden in der Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr. Die ehrenamtliche Tätigkeit muss dabei seit mindestens zwei Jahren ausgeübt wer-den. Die Ehrenamtskarte wird zwei Jahre gültig sein und muss dann neu beantragt werden. Der Erhalt einer pauschalen Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit schließt eine Vergabe aus.

 

Am Montag, 14. September findet um 17 Uhr für alle interessierten Vereine und Bürger eine Informationsveranstaltung im Saal Velbert (ehemals Großer Sitzungssaal) des Rathauses Velbert statt. Anmeldungen sind möglich unter 02051/26-2258 oder per E-Mail an timo.schoenmeyer@velbert.de. In der Veranstaltung werden alle Einzelheiten, wie beispielsweise Vergabekriterien, Bewerbungsformular und Gültigkeit der Karte erläutert.