Wachtendonk

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Wachtendonk

Gemeinde Wachtendonk hat die Ehrenamtskarte eingeführt

 Andrea Hankeln und Bürgermeister Rosenkranz (m.) mit der Ehrenamtskarte.
v.l.n.re: Maria Mertens, Andrea Hankeln (MFKJKS), Bürgermeister Udo Rosenkranz und Kerstin Horst bei der Unterzeichnung der Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte.

Am 10. Februar 2015 wurde auch in der Gemeinde Wachtendonk die Vereinbarung zur Einführung der Ehrneamtskarte NRW durch den Bürgermeister Udo Rosenkranz und Andrea Hankeln, Leiterin des Referates für Bürgerschaftliches Engagement im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, unterzeichnet. "Wachtendonk hat tolle Ehrenamtler", sagte Bürgermeister Udo Rosenkranz.

Und die sollen erfahren, wie sehr sie geschätzt werden. "Das Wichtigste ist, dass die Leute merken: Die Gemeinde erkennt das Ehrenamt an." Deshalb hat Wachtendonk die Ehrenamtskarte eingeführt: ein goldenes Kärtchen für besonders engagierte Menschen. "Es geht weniger darum, die Vergünstigungen einzusammeln", so Andrea Hankeln. „Die Menschen fühlen sich gewürdigt und geehrt, wenn sie die Karte bekommen." Und Ideen, wie man "Danke" sagen kann, gebe es viele. "Gerade sehr kleine Kommunen, die nicht so viel bieten können, haben oft nette Ideen."

Wer die Karte hat, kann sie zudem nicht nur in seiner Stadt, sondern landesweit in Nordrhein-Westfalen nutzen. Es gibt Sonderkonditionen in Museen oder bei kulturellen Veranstaltungen. Die Angebotspalette ist im Internet unter www.ehrensache.nrw.de zu finden. In Wachtendonk sind das "Art Spa" und der Kulturkreis schon mit kleinen Rabatten im Boot, der Naturpark Schwalm-Nette und das Naturparkzentrum Haus Püllen bieten Extra-Führungen und Präsente wie Wanderkarten oder Beutel mit Bio-Äpfeln. Weiteres soll dazukommen: "Bei uns müssen die Ideen noch ein bisschen reifen, damit wir ein Paket geschnürt kriegen", so Bürgermeister Rosenkranz.

Weitere Informationen zur Unterzeichnung der Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte in Wachtendonk: www.rp-online.de