Waltrop

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Waltrop

Stadt Waltrop überreicht die erste Ehrenamtskarte NRW

Die erste Ehrenamtskarte ging an Erwin Kruszinski. Die Karte wurde ihm im Beisein von (v.li.) Altenhilfe-Koordinatorin Nadine Schröder, Michael Riethmann (Fachgruppenleiter Soziale Angelegenheiten), Jürgen Koch (Seniorenbeirat), Bürgermeisterin Nicole Moenikes, Regine Erdmann (Bürgerbüro) und Wirtschaftsförderer Thomas Paschek überreicht. / Foto: Waltroper Zeitung
Die erste Ehrenamtskarte ging an Erwin Kruszinski. Die Karte wurde ihm im Beisein von (v.li.) Altenhilfe-Koordinatorin Nadine Schröder, Michael Riethmann (Fachgruppenleiter Soziale Angelegenheiten), Jürgen Koch (Seniorenbeirat), Bürgermeisterin Nicole Moenikes, Regine Erdmann (Bürgerbüro) und Wirtschaftsförderer Thomas Paschek überreicht. / Foto: Waltroper Zeitung

Am 7. März 2018 wurde die erste Ehrenamtskarte NRW symbolisch von der Bürgermeisterin der Stadt Waltrop, Nicole Moenikes, an Herrn Erwin Kruszinski überreicht, der 2017 zu Waltrops „Bürger des Jahres“ auserkoren wurde. Die Ehrenamtskarte NRW ist NRW-weit gültig und derzeit stehen den Inhaberinnen und Inhabern rund 4.000 Vergünstigungen zur Verfügung. Auch in Waltrop, berichtete Bürgermeisterin Nicole Moenikes, sei da zum einen der Bürgerbad-Verein, der mitmacht, außerdem die Parfümerie Pieper, auch die Ruhr-Top-Card gibt es günstiger; weitere Vergünstigungsgeber sollen folgen.

Ehrenamtskarten gibt es in verschiedenen NRW-Städten. Insgesamt nehmen aktuell 232 Kommunen am Projekt Ehrenamtskarte NRW teil. Rund 40.000 Ehrenamtskarten wurden laut NRW-Landesregierung bereits ausgegeben. Es gebe, so Michael Riethmann, auch eine App namens „Ehrensache.NRW“, die dann alle Vergünstigungen aufliste.

Dass die Ehrenamtskarte nun auch in Waltrop eingeführt wurde, geht unter anderem auf den Seniorenbeirat zurück, der das Thema 2015 schon einmal ins Gespräch gebracht hatte. Im Juli 2017 dann beschloss der Stadtrat einstimmig die Einführung der Karte.

Wirtschaftsförderer Thomas Paschek und auch Fachgruppenleiter Michael Riethmann, der die Arbeit des Seniorenbeirats begleitet, hoffen nun auf weitere Unternehmen oder Institutionen, die die Ehrenamtskarte NRW unterstützen wollen.

Hier finden Sie einen Presseartikel zur Übergabe der ersten Ehrenamtskarten in Waltrop: Waltroper Zeitung vom 8. März 2018 (pdf)