Warstein

Logo der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Warstein

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch in Warstein

 v.l.n.re.: Josef Pieper (Sachgebietsleiter Soziales, Schule, Sport), Andrea Hankeln (NRW-Familienministerium), Bürgermeister Manfred Gödde, Sibylle Fleige, Franz Wiese (Fachbereichsleiter)
v.l.n.re.: Josef Pieper (Sachgebietsleiter Soziales, Schule, Sport) Andrea Hankeln (NRW-Familienministerium), Bürgermeister Manfred Gödde, Sibylle Fleige, Franz Wiese (Fachbereichsleiter)
Übergabe der Ehrenamtskarten in Neunkirchen-Seelscheid

Auch in der Stadt Warstein wurde beschlossen, sich an dem Projekt „Ehrenamtskarte NRW“ zu beteiligen. Am 22. Januar 2015 unterzeichneten Bürgermeister Manfred Gödde und Andrea Hankeln, Leiterin des Referates für bürgerschaftliches Engagement im NRW-Familienministerium, die entsprechende Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte.

Warstein ist die 197. Gemeinde im Land, die sich am Projekt beteiligt. Ehrenamtskarteninhaber haben damit die Möglichkeit an allen im Land NRW bewährten Ermäßigungen und alle zur Verfügung gestellten Aktionen teilzunehmen. „Bürgerinnen und Bürger, die sich über das normale Maß hinaus engagieren und nicht bereits auf anderem Wege eine Würdigung ihrer Arbeit erhalten haben, sollen die Ehrenamtskarte ausgehändigt bekommen“, so Andrea Hankeln.

„Vor allem die Mitglieder unserer freiwilligen Feuerwehr besitzen in meinen Augen einen besonderen Status des Ehrenamtes. Denn ohne sie, könnte sich kein Bürger sicher fühlen“, unterstrich Bürgermeister Gödde. Seitens der Verwaltung stelle man sich momentan auf rund 40 Personen ein, die diese Kriterien erfüllen würden.

Weitere Informationen zur Unterzeichnung der Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte in Warstein: soester-anzeiger.de